Header Bild

Portugiesischlehrende am Sprachenzentrum der Universität Wien

Lic. José Mértola, MA

Lic. José Mértola, MA
Woher ich komme: Lissabon, Portugal
Meine Sprachkenntnisse:
Mein Ausbildungsweg: Licenciatura in deutscher und portugiesischer Sprache und Literatur an der Universidade de Lisboa (2001); Trainerausbildung für Portugiesisch als Fremdsprache am CIAL-Institut Lissabon (2003); DaF-Lehrerausbildung am Goethe-Institut Lissabon (2005); Master in Deutsch als Fremdsprache und Zweitsprache an der Uni Wien (2012).
Mein beruflicher Werdegang: Deutsch- und Portugiesischtrainer am Sprachenzentrum der Uni Wien (seit 2006); Spezialkurse für Deutschlernende (Theater, 2008-2009 & Poetry Slam seit 2012) am Sprachenzentrum der Uni Wien; Sprachprojekte (z.B. Deutsch um Fünf) in den Büchereien Wien (seit 2008); Portugiesischkurse für verschiedene Unternehmen (Magna Steyr, Siemens Österreich, Andritz Group) in Wien
Mein Unterrichtsmotto: Es gibt keine wirklichen Fehler, sondern nur Erfahrungen aus denen wir lernen können.

 

Mag. Ana Pinto-Ferreira Hauser

Mag. Ana Pinto Ferreira Hauser

Woher ich komme: Aus Portugal. In der Region Minho und dann in Porto bin ich aufgewachsen.
Meine Sprachkenntnisse: Português, Deutsch, Français, Español, Italiano, English.
Mein Ausbildungsweg:  Schule bis Abitur in Portugal; Studium der Kunstgeschichte in München und Innsbruck; Studium Textildesign und Kunst in Rom. Ausbildung zur Sprachentrainerin für romanische Sprachen in Portugal, Deutschland und Österreich.
Mein beruflicher Werdegang:
Seit 1991 im Bereich Textildesign und Malerei tätig. Unterrichtstätigkeit an der FHG Gesundheitsberufe in Innsbruck im Bereich Kunst/Textil. Sprachentrainerin an Einrichtungen der Erwachsenbildung und Universitäten Tirol/Wien. Dolmetscher- und Übersetzungstätigkeiten. 2018/19 Lehrtätigkeit an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Uni Wien. Seit 2014 unterrichte ich mit grosser Freude am Sprachenzentrum der Universität Wien.
Mein Unterrichtsmotto:
Tudo vale a pena quando a alma náo é pequena.
Fernando Pessoa