Header Bild

Türkischlehrende am Sprachenzentrum der Universität Wien

Mag.arch. Halit Zeki Baktir

Mag.arch. Halit Zeki Baktir
Woher ich komme: Istanbul/Türkei; seit 1978 in Wien/Österreich
Meine Sprachkenntnisse: Deutsch, Türkisch, Englisch
Mein Ausbildungsweg: Deutsches Gymnasium Istanbul, Abschluss mit Abitur, Architekturstudium an der Akademie für Architektur und Ingenieurwesen Istanbul, Abschluss mit Architekturdiplom, Lehrerausbildung für Deutsch und Türkisch als Fremdsprache
Mein beruflicher Werdegang: Langjähriges Mitwirken als Architekt an div. Wiener Bauprojekten, sowie als Lehrer für Deutsch und Türkisch in den Wiener Volkshochschulen Brigittenau, Ottakring, Margareten und Liesing, im Jugendbildungszentrum (VHS Ottakring); seit 2004 als Lehrer für Deutsch und Türkisch am Innovationszentrum der Universität Wien tätig. Div. Unternehmenskurse für Türkisch, darunter OMV, Bundesministerium für Verteidigung und Sport, Botschaft von Irland u.v.a.m., Privatlehrer- und Übersetzertätigkeiten für Deutsch und Türkisch.
Mein Unterrichtsmotto: "Sprache" kommt vom "Sprechen" - doch damit man mit Menschen sprechen kann, muss man ihnen auch zuhören. So haben demnach die Fertigkeiten "Hören und Sprechen" oberste Priorität. Die Grammatik ist zwar auch wichtig, aber sie ist lediglich eine Gebrauchsanleitung und darf nicht zum einzigen Zugpferd beim Erwerb einer Sprache gemacht werden.

Özge Schulz, BA

Özge Schulz, BA
Woher ich komme:
Türkei
Meine Sprachkenntnisse: Türkisch, Englisch, Deutsch
Mein Ausbildungsweg: Studium der Anglistik und Dolmetschen in Ankara, Türkei
Mein beruflicher Werdegang: ab 2000 Englischsprachtrainerin bei der Turkish-American Association und an der Universität in Ankara. Seit 2012 am Sprachenzentrum der Universität Wien tätig.