Header Bild

Allgemeine Geschäftsbedingungen - Stand: 1. Juni 2017

Sprachenzentrum der Universität Wien

betrieben durch die Innovationszentrum Universität Wien GmbH

Campus der Universität Wien

Alser Straße 4, Hof 1.16, 1090 Wien

 
Geschäftsführung: MMag. Bernhard Wundsam

UID: ATU 60575577

FN 153158h


1. Geltungsbereich

Die Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen dem Sprachenzentrum der Universität Wien (in weiterer Folge: Sprachenzentrum), im Besonderen für die erbrachten Leistungen im Rahmen der Kurse des Sprachenzentrums und seinen KundenInnen.

Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auch für zukünftige Vereinbarungen maßgeblich, auch wenn bei Zusatzverträgen darauf nicht ausdrücklich hingewiesen wird. Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein und/oder werden sollten, berührt dies die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame ist durch eine wirksame Bestimmung, die ihr dem Sinn und wirtschaftlichen Zweck nach am nächsten kommt, zu ersetzen.


2. Teilnahmebedingungen

Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Ist der Besuch einer Veranstaltung an weitere Zulassungsbedingungen gebunden, werden diese in der Veranstaltungsbeschreibung gesondert angeführt und sind von den Teilnehmenden zu erfüllen.

 

3. Anmeldemodalitäten und Zahlung

Die Anmeldung für die Kurse des Sprachenzentrums der Universität Wien erfolgt entweder online oder persönlich und ist verbindlich. Teilzahlungen sind nicht möglich.


a. Die Online-Anmeldung ist möglich für:

Fremdsprachenkurse
Deutschkurse: Februar- und Sommer-Intensivkurse; bei Trimester-, Semester- und Sommer-Abendkursen für die Stufe A1/1 sowie für FortsetzerInnen (via Login) für die nächsthöhere Kursstufe

Nach Abschicken des Online-Formulars ist die Kursgebühr unmittelbar mittels Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) oder eps (im Fall von Sommer-Intensivkursen auch per Überweisung) zu bezahlen. Die Reihung der Kursplätze erfolgt nach Datum des Zahlungseingangs. Bei Zahlung mittels Kreditkarte erhalten Sie per E-Mail eine Zahlungsbestätigung. Im Fall einer Banküberweisung werden Ihnen eine Zahlungsaufforderung und weitere Informationen per E-Mail zugeschickt. Überweisungen sind auf folgendes Konto zu leisten, unter Verwendungszweck sind der Name der Kursteilnehmerin/ des Kursteilnehmers und die Kursnummer anzugeben:


Innovationszentrum Universität Wien GmbH

UniCredit Bank Austria AG

BIC: BKAUATWW

IBAN: AT73 1100 0052 1110 1006


Beachten Sie bitte, dass allfällige Bankspesen zu Lasten der Kursteilnehmerin / des Kursteilnehmers gehen. (Auch im Falle von Rücküberweisungen!)

b. Eine persönliche Anmeldung im Sekretariat ist für alle Kurse möglich. Erforderlich ist sie bei Deutschkursen ab der Stufe A1/2 der Trimester-, Semester- sowie Sommer-Abendkurse, falls die/der TeilnehmerIn noch keinen Kurs am Sprachenzentrum belegt hat, da in diesem Fall ein Einstufungstest vorgenommen wird. Es ist ein Anmeldeformular auszufüllen und die Kursgebühr bar, mit Bankomatkarte oder Kreditkarte (Visa, Mastercard) zu bezahlen.


Sprachenzentrum der Universität Wien

Campus der Universität Wien, Hof 1, Zugang 1.16.

Alser Straße 4, 1090 Wien

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:00-15:00, Di 9:00-18:00; von Juli-September: Mo-Fr 8:30-15:00, Di 8:30-18:00


c. Anmeldung für Kurse mit Unterkunft (nur möglich für die Deutsch-Sommerintensivkurse im Juli, August und September):

Die Zimmerreservierung erfolgt erst nach Erhalt einer Anzahlung von mindestens € 200,- (pro Person, pro Kurs) und des vollständig ausgefüllten Anmeldeformulars. Erst nach Gutschrift Ihrer Anzahlung auf unserem Konto werden Ihnen die Kurs-Anmeldung mit der genauen Adresse des Studentenheimes und weitere Informationen zugesandt. Zimmer können nur für die gesamte Dauer eines Kurses reserviert werden (27 Übernachtungen Juli/August, 20 Übernachtungen September). Bei Buchung von zwei oder drei Kursen werden die Zwischennächte extra verrechnet. Zu beachten ist, dass bei Bezahlung mit Kreditkarte der gesamte Betrag auf einmal zu bezahlen ist.
Für die Deutsch-Sommerintensivkurse müssen der Kursbeitrag und die Restgebühren für die Unterkunft spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn beglichen werden.


d. Späterer Einstieg/vorzeitiger Ausstieg

Bei einem späteren Einstieg in einen Kurs bzw. einem vorzeitigen Ausstieg ist eine Aliquotierung des Teilnehmerbeitrages nicht vorgesehen.


e. Ermäßigte Kursgebühren

Die aktuell geltenden Ermäßigungen entnehmen Sie bitte unseren Ermäßigungsrichtlinien.


4. Stornierungen
 
a. Sollte ein/e TeilnehmerIn den Kurs stornieren müssen, kann eine gebührenfreie   Stornierung persönlich oder in schriftlicher Form bis 3 Werktage vor Kursbeginn erfolgen. Stornierungen sind erst durch die Rückbestätigung des Sprachenzentrums gültig. Die Rückzahlung der Kursgebühren kann erst nach dem Retournieren der Originaldokumente (z.B. Kurs-Anmeldung, Anmeldebestätigung) erfolgen. Danach wird – auch wenn der Kurs nicht besucht wird – die gesamte Kursgebühr fällig.

b. Für Buchungen im Fernabsatz (insbesondere über Internet) steht den KursteilnehmerInnen als KonsumentInnen im Sinn des KSchG ein gesetzliches Rücktrittsrecht innerhalb einer Frist von zehn Werktagen (exklusive Samstage) gerechnet ab dem Tag des Vertragsabschlusses zu, wobei ein Absenden der Rücktrittserklärung binnen der Frist ausreicht.  (Siehe auch 5. Widerrufsbelehrung)

c. Stornierung von Zimmerreservierungen:

bis 21 Tage vor Kursbeginn: keine Stornogebühr
20 bis 14 Tage vor Kursbeginn: € 200,- verfallen, die restliche Anzahlung wird refundiert
ab 13 Tage vor Kursbeginn oder bei Nichterscheinen: die vollen Gebühren für das Zimmer werden fällig und verrechnet.

d. Stornierung bei erhaltener Bestätigung für Ausstellung eines Visums durch eine österreichische Botschaft:

Wenn eine solche Bestätigung (Anmeldebestätigung zuhanden Österr. Botschaft) ausgestellt wurde, kann der Kurs nur dann gebührenfrei storniert werden, wenn spätestens drei Werktage vor Kursbeginn das Sprachenzentrum darüber informiert wird, dass noch kein Visum erteilt wurde. Die Kursgebühr kann erst zu dem Zeitpunkt refundiert werden, zu dem ein negativer Visumsbescheid vorgelegt wird.

e. Stornierung von „Deutschkursen für den VWU“:

Stornierungen dieser Kurse sind nur bis 22.9.2017 (Wintersemester) bzw. 16.2.2018 (Sommersemester) nach Vorlage der Exmatrikulation der betreffenden Wiener Universität sowie der Abmeldung von der Krankenkasse bzw. der Vorlage der Meldung als ordentliche/r StudentIn der betreffenden Wiener Universität möglich.
(Daten gültig für das akademische Jahr 2017/18)

5. Widerrufsbelehrung

a. Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts

Im Falle eines Onlinekaufs haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns unter

Innovationszentrum der Universität Wien GmbH
Sprachenzentrum der Universität Wien
Alserstraße 4
1090 Wien
Tel.: +43 1 4277-24101
Fax: +43 1 4277-9241
E-Mail: sprachenzentrum@univie.ac.at

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


b. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist begonnen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.


Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, ergänzen Sie bitte folgenden Text mit Ihren Daten und schicken uns Ihren personalisierten Wiederruf zu.


6. Rücktritt vom Ausbildungsvertrag

Das Sprachenzentrum behält sich vor, bei Vorliegen wesentlicher Gründe, die zur Unzumutbarkeit der weiteren Teilnahme gegenüber anderen Teilnehmern/-innen, Vortragenden oder Mitarbeitern/-innen des Sprachenzentrums führen, Teilnehmer/-innen vom Veranstaltungsbesuch auszuschließen und vom Vertrag zurückzutreten. Der bereits eingezahlte Kursbeitrag wird aliquot zurückgezahlt.

Bei Zahlungsverzug besteht ein Anspruch auf Kursteilnahme.


7. Allgemeine Informationen zu den Kursen

a. Unterrichtseinheit: Die Dauer der Kurse ist in Unterrichtseinheiten (UE) angegeben. 1 UE = 45 Minuten.

b. TeilnehmerInnenzahl: In den Deutschkursen des Sprachenzentrums liegt die maximale  TeilnehmerInnenzahl bei 18, in den fremdsprachigen Kursen bei maximal 16 TeilnehmerInnen.

c. Änderungen im Kursprogramm / Veranstaltungsabsage:

Organisatorisch bedingte Programmänderungen sind infolge der langfristigen Planung möglich. Ebenso hängt das Zustandekommen einer Veranstaltung von einer MindestteilnehmerInnenzahl ab. Bei Unterschreitung dieser MindestteilnehmerInnenzahl behält sich das Sprachenzentrum vor, Kurse in gekürzter Form abzuhalten. Das Sprachenzentrum behält sich auch Änderungen von Kurstagen, Beginnzeiten, Terminen, Veranstaltungsorten, TrainerInnen sowie eventuelle Veranstaltungsabsagen vor. Ersatz für entstandene Aufwendungen und sonstige Ansprüche gegenüber dem Sprachenzentrum sind daraus nicht abzuleiten. Dasselbe gilt für kurzfristig notwendige Terminverschiebungen bzw. Stundenplanumstellungen. Muss ein Kurs abgesagt werden, erfolgt eine abzugsfreie Rückerstattung von bereits eingezahlten Beiträgen. Das Sprachenzentrum übernimmt keine Gewähr bei Druck- bzw. Schreibfehlern in seinen Publikationen und Internetseiten.

d. Zeugnis / Teilnahmebestätigung:

Voraussetzung für den Erhalt eines Zeugnisses am Ende des Kurses ist eine mindestens 75%ige Anwesenheit während der gesamten Kursdauer und die Absolvierung der Abschlussprüfung. Das positive Zeugnis gibt Auskunft über die bestandene Kursphase gemäß des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ und ist gleichzeitig eine ECTS-Bestätigung (European Credit Transfer System). Die Anrechnung der ECTS obliegt der jeweiligen Studienprogrammleitung/Universität.

Teilnahmebestätigungen sind zu Kursende, wenn der Kurs mindestens zu 75% besucht wurde, im Sekretariat des Sprachenzentrums kostenfrei und unabhängig von der Prüfung erhältlich.


8. Schadenersatz

Inventar, Räumlichkeiten, Medien und Geräte des Sprachenzentrums sind schonend zu verwenden bzw. zu behandeln. KursteilnehmerInnen haben für Beschädigungen, die sie verursachen, Schadenersatz zu leisten. Im Falle der Zimmerbuchung durch das Sprachenzentrum, sei hier darauf verwiesen, dass TeilnehmerInnen die Hausordnung des jeweiligen Studierendenwohnheims zu beachten haben.


9. Dokumentenfälschungen und Betrugsversuch

Jeder Versuch einer Dokumentenfälschung (Zeugnisse, Teilnahmebestätigungen etc.) wird ausnahmslos zur Anzeige gebracht und zieht jedenfalls einen Kursauschluss nach sich. Bei Betrugsversuchen im Zuge von Prüfungen („Schummeln“) verfällt der Anspruch auf ein Zeugnis und der/die Teilnehmer/in wird vom Kurs ausgeschlossen.


10. Rauchverbot

Es herrscht innerhalb der Räumlichkeiten des Sprachenzentrums absolutes Rauchverbot.


11. Tierverbot

Die Mitnahme von Tieren (mit Ausnahme von Blindenhunden) ist in den Kursen des Sprachenzentrums nicht gestattet.


12. Datenschutz

Alle persönlichen Angaben der TeilnehmerInnen werden vertraulich behandelt. Da Ihre Daten elektronisch gespeichert und verarbeitet werden, weisen wir darauf hin, dass personenbezogene Daten, mit Ausnahme des Bestehens einer gesetzlichen Verpflichtung, weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden und ausschließlich internen Zwecken dienen. Die gespeicherten Daten dürfen für die Übermittlung von Informationen verwendet werden; dies schließt auch den Versand des E-Mail-Newsletters an die bekanntgegebene(n) E-Mail-Adresse(n) mit ein.

Sollten TeilnehmerInnen dem nicht zustimmen, müssen wir schriftlich benachrichtigt werden.

Das Sprachenzentrum weist darauf hin, dass in seinen Räumlichkeiten Ton-, Film- und Fotoaufnahmen gemacht werden können, die zur Veröffentlichung bestimmt sind. Die KursteilnehmerInnen erklären sich damit einverstanden, dass die von ihnen während oder im Zusammenhang mit dem Besuch eines Kurses am Sprachenzentrum gemachten Aufnahmen entschädigungslos ohne zeitliche oder räumliche Einschränkung mittels jedes derzeitigen oder zukünftigen technischen Verfahrens ausgewertet werden dürfen.


13. Haftungsausschluss

Für persönliche Gegenstände der TeilnehmerInnen inkl. der bereitgestellten Lernunterlagen wird seitens des Sprachenzentrums, auch im Falle eines Diebstahls, keine Haftung übernommen. Das Sprachenzentrum stellt die Infrastruktur für die Lehrtätigkeit zur Verfügung, die Verantwortung für den Lernerfolg liegt bei der/dem TeilnehmerIn. Es wird keine Gewähr für den individuellen Lernerfolg übernommen.


14. Schlussbestimmungen und anwendbares Recht

Änderungen des Vertrages und dieser AGB bedürfen bei sonstiger Unwirksamkeit der Schriftform; ebenso ein Abgehen von diesem Formerfordernis. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Erfüllungsort ist der Ort des Sitzes der Innovationszentrum Universität Wien GmbH.

Das Vertragsverhältnis unterliegt materiellem österreichischem Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen und des UN-Kaufrechts.


15. Gerichtsstand

Für allfällige Streitigkeiten aus diesen AGB gilt als Gerichtsstand das sachlich zuständige Gericht in Wien als vereinbart.