Header Bild

Blog

5 Fragen an Xenia Giotis

Unser Team ist groß, Xenia ist Teil davon. Lest hier mehr über unser jüngstes Teammitglied im Front Office.

Was machst du genau am Sprachenzentrum?

Mit 15 Jahren habe ich am Sprachenzentrum meinen ersten Praktikantenjob bekommen. 7 Jahre habe ich jeden Sommer hier gearbeitet. 2017 wurde ich gefragt, ob ich das Team im Büro fix unterstützen möchte. Jetzt arbeite ich im Front Office. Ich bin zuständig für die Kundenberatung und Kursanmeldung.

Wie siehst du deine berufliche Zukunft?

Mich interessiert vor allem die Forschung in der Soziologie, im Speziellen in der Kunstsoziologie. Zusätzlich möchte ich auch eine Ausbildung zur Grafikdesignerin machen.

Machst du etwas Künstlerisches?

Ja, in gewisser Weise schon. Meine Hobbys sind Backen, Zeichnen und Fotografieren. Das kombiniere ich in meinem Instagram-Blog als Food Art: www.instagram.com/100g_of_

Deine Muttersprachen sind Griechisch und Deutsch. Wie würdest du die Unterschiede zwischen den zwei Sprachen beschreiben?

Griechisch eignet sich viel besser dazu, Gefühle auszudrücken.

Die Sprachen unterscheiden sich auch im Humor. Wenn ich etwas Lustiges auf Deutsch sage, verstehen die Leute es auch, wenn ich es auf Englisch übersetze. Auf Griechisch hingegen funktioniert das nicht.

Was glaubst du, ist eine besondere Herausforderung beim Griechischlernen?

Ganz klar, die Betonung der Sprache. Das kann man nicht unterrichten, dafür muss man ein Gefühl entwickeln. Das funktioniert nur, wenn man als Lernende/r viel Griechisch hört.