Header Bild

Blog

Kenn packt aus

In unserer Blogserie "ausgepackt" geht es diesmal darum, welche neuen (Sprach-)Gegenden unser Dänischlehrer Kenn Mouritzen durch die Corona-Pandemie kennengelernt hat.

Reisen vor, während und nach Corona – was kannst du berichten?

Vor Corona ging meine letzte Reise nach… Dänemark!

Corona hat mir Gars am Kamp zum Abkühlen und den Kreischberg bei Stadl-Predlitz zum Runterfahren beigebracht!

Nach Corona… Ich muss immer wieder nach Dänemark, und sorry, aber würde gerne, sobald es möglich ist, den Sternenhimmel in Namibia sehen.

Und für dich ist – solltest du bei Dänemark vorbeikommen – außer meiner Heimatstadt Kopenhagen natürlich alles was mit dem Meer und hellen Sommernächten in Berührung kommt, einfach toll zu erleben. Witzig sind die Kleininseln, die es überall gibt – zum Meditieren, Picknicken und sich richtig vom Wind durchblasen lassen!

Welcher Reisetyp bist du?

Als Reisetyp bin ich eher entspannt, natürlich plane ich immer ein paar Eckpfeiler als Orientierung, aber es gibt auch viel Platz für spontane Erlebnisse.

Was war für dich die sprachlich interessanteste Reise?

Die sprachlich interessanteste Reise ging für mich bisher ins Waldviertel, Salzburg, Steiermark … eigentlich alle dialektal herausfordernden Gegenden von Österreich! Dort bin ich mir nie ganz sicher, ob Deutsch wirklich als Muttersprache in Österreich gelten kann :)

Gibt es eine Reiseerinnerung, die du mit uns teilen möchtest?

Reisen als reine Affirmation des Zufalls ist das Schönste. Zum Beispiel traf ich einmal einen Sohn eines französischen Freundes zufällig in einem Café in New York – 10 Jahre nachdem ich ihn nur ein paar Mal zufällig in Paris bei seinem Vater getroffen hatte. Wir haben uns mitten in New York spontan auf Französisch angesprochen.

Kennst du ein Sprichwort, das zum Thema Reisen passt und dir gefällt?

»Wenn Jemand eine Reise thut,
So kann er was verzählen,« (Zitat von Matthias Claudius, Anm. der Redaktion) – und das stimmt ja!


Kenns Foto wurde, wie sicher ohnehin klar ist, in Dänemark – genauer gesagt Kopenhagen – aufgenommen. Das Strandfoto von Kenn stammt allerdings von unserem Interview am Campus im Jahr 2019: 5 Fragen an Kenn Mouritzen.

Der Sommer geht langsam dem Ende zu und so auch unsere Blogserie "ausgepackt". Zu guter Letzt kommt in der nächsten Ausgabe noch unsere Deutsch- und Rumänischlehrerin Oana Hodirnau zu Wort.