Header Bild

Deutsch-Sommerkurse

Im Juli, August und September bieten wir  4-(bzw. 3-)wöchige Intensivkurse an. Diese Kurse können wahlweise mit Unterkunft (Einzel- oder Doppelzimmer) oder ohne Unterkunft gebucht werden. Der Unterricht findet vormittags statt, wobei pro Kurs eine Kursphase absolviert werden kann. Insgesamt bieten wir Kurse in 11 verschiedenen Kursphasen laut Gemeinsamem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GERS) an.

Für beide Kursarten (Sommerkurse mit und ohne Unterkunft) können Sie sich online oder im Sekreteriat anmelden.

Zur Kursübersicht der Sommerkurse

An den Kursen des Sprachenzentrums können alle interessierten Personen ab 16 Jahren teilnehmen.

Die Anmeldung erfolgt entweder online oder in unserem Sekretariat.

Ja, selbstverständlich. Melden Sie sich einfach für jeden Kurs einzeln an.

Wenn Sie sich auch für eine Unterkunft anmelden, buchen wir Ihnen die Zusatznächte zwischen den Kursen (jeweils Samstag auf Sonntag) automatisch dazu. Der Preis wird auf Ihrer Kursanmeldung ausgewiesen, die Verrechnung der Zusatznächte kann nach Ihrer Ankunft in Wien erfolgen.

Ja, wir empfehlen allerdings die Teilnahme von mindestens zwei Wochen. Bitte beachten Sie, dass ein späterer Einstieg für Anfänger*innen nicht möglich ist.

Beachten Sie bitte auch die Voraussetzungen für den Erhalt eines Zeugnisses oder einer Teilnahmebestätigung.

Die Anmeldung für die Sommerkurse beginnt Mitte Februar und ist bis kurz vor Kursbeginn möglich.

Das Kursniveau wird am ersten Kurstag nach einem Einstufungstest festgestellt.

Falls Sie vor kurzem einen Deutschkurs am Sprachenzentrum absolviert haben, oder ein Goethe- oder ÖSD-Zertifikat vorlegen können, das nicht älter als zwei Jahre ist, müssen Sie keinen Einstufungstest machen. Die Kurszuteilung erfolgt ebenfalls am ersten Kurstag. Bitte kommen Sie einfach mit Ihrer Bestätigung in unser Sekretariat. 

Am ersten Kurstag nach dem Einstufungstest. Am Abend erhalten Sie ein E-Mail mit Ihrer Klassennummer.

Falls Sie vor kurzem einen Deutschkurs am Sprachenzentrum absolviert haben, oder ein Goethe- oder ÖSD-Zertifikat vorlegen können, welches nicht älter als zwei Jahre ist, müssen Sie keinen Einstufungstest machen. Die Kurszuteilung erfolgt ebenfalls am ersten Kurstag. Bitte kommen Sie einfach mit Ihrer Bestätigung in unser Sekretariat.

Am ersten Kurstag (= Montag in der ersten Kurswoche).

Die Unterbringung erfolgt in Studierendenwohnheimen in zentraler Lage. Die Kosten betragen im Jahr 2020 zwischen EUR 430 und EUR 580 - zusätzlich zu den Kurskosten - (je nachdem, ob ein Einzel- oder ein Doppelzimmer gebucht wird).

Die Studierendenheime befinden sich in verkehrsgünstiger Lage in Wien. Das Sprachenzentrum am Campus der Universität Wien kann entweder zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht erreicht werden.

Die genaue Adresse des Studierendenheims senden wir Ihnen mit Ihrer Kursanmeldung als PDF-Dokument zu. Unser Zimmerangebot finden Sie ab Februar auf unserer Website.

Die Zimmer in den Studierendenheimen sind in Apartments aufgeteilt; zwei bis vier Zimmer teilen sich Dusche und WC. Die Apartments haben eine kleine Teeküche oder es gibt eine Gemeinschaftsküche in jedem Stockwerk. Bettwäsche wird bereitgestellt, Handtücher müssen Sie selbst mitbringen. Waschmaschinenbenützung ist in allen Heimen gegen eine kleine Gebühr möglich. Internetnutzung über WLAN ist in allen Heimen vorhanden. Genaue Auskünfte erhalten Sie beim Check-in direkt in Ihrem Studierendenheim.

Wenn Sie zwei oder alle drei Deutsch-Intensivkurse im Sommer besuchen, buchen wir Ihnen die Zusatznächte zwischen den Kursen (jeweils Samstag auf Sonntag) automatisch dazu. Der Preis wird auf Ihrer Kursanmeldung ausgewiesen, die Verrechnung der Zusatznächte kann nach Ihrer Ankunft in Wien erfolgen. Verlängerungsnächte/Zusatznächte bei Buchung von nur einem Sommerkurs sind leider nicht möglich.

Der Einzug ins Studierendenheim ist am Sonntag vor Kursbeginn möglich. Die genauen Check-in-Zeiten finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Eine Ankunft außerhalb dieser Check-in-Zeiten ist leider nicht möglich, da die Studierendenheime keine Hotels sind und keine Rezeption haben.

Sollten Sie außerhalb der Check-in-Zeiten ankommen, können Sie den Service von ihouse in Anspruch nehmen.

Sie können gerne einen Wunsch bei Ihrer Anmeldung bekannt geben; nach Verfügbarkeit freier Plätze buchen wir Ihnen einen Platz im gewünschten Heim.

Bitte geben Sie Ihre Wünsche unbedingt bei der Anmeldung bekannt, spätere Wünsche können leider nicht berücksichtigt werden.

Unsere Unterkünfte sind Studierendenheime, die während des Studienjahres von Oktober bis Juni von Studierenden einer Wiener Universität bewohnt werden. Während der Sommermonate bieten wir Plätze für unsere Teilnehmer*innen der Deutsch-Intensivkurse an.

Jeweils am Sonntag vor Kursbeginn können Sie im Studierendenheim während der auf Ihrer Kursanmeldung angegebenen Zeit einchecken.

Achtung: Außerhalb des angegebenen Zeitrahmens kann das Zimmer nicht bezogen werden, da das Studierendenheim keine Rezeption hat.

Einige Studierendenheime verlangen eine Schlüsselkaution, die maximal 100 € beträgt. Die Kaution muss beim Einchecken bezahlt werden. Bitte halten Sie den Betrag in jedem Fall beim Einchecken bereit. Die Kaution kann nur in bar bezahlt werden, Kreditkarten werden nicht angenommen.

Sie müssen am Samstagvormittag nach Kursende auschecken. Genaue Informationen bezüglich des Abreisetages erhalten Sie bei Ihrer Ankunft im Studierendenheim.

Wir senden Ihnen mit Ihrer Anmeldung ein PDF-Dokument zu, das sowohl den Weg vom Flughafen Wien (Vienna International Airport) bzw. vom Bahnhof zum Studierendenheim als auch vom Studierendenheim zum Sprachenzentrum am Campus beschreibt.

Wir senden Ihnen mit Ihrer Anmeldung ein PDF-Dokument zu, das sowohl den Weg vom Flughafen Wien (Vienna International Airport) bzw. vom Bahnhof zum Studierendenheim als auch vom Studierendenheim zum Sprachenzentrum am Campus beschreibt.

Die Studierendenheime haben leider keine Autoabstellplätze.

Angeboten werden: Exkursionen (u.a. mit dem Bus nach Heiligenkreuz und nach Melk, Spaziergänge zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Wien, Wanderungen im Wienerwald), Nachmittagskino (v.a. österreichische Filme oder Filme mit Österreich-Bezug), Sonderkurse (Phonetik/Aussprache, Grammatik, Konversation, Schreibtraining, Wirtschaftsdeutsch), Tanzkurs Wiener Walzer, Singen etc.

Zum Nachmittagsprogramm

Die Vorlesungen, das Nachmittagskino, Singen, einige geführte Spaziergänge und die Wanderungen sind kostenlos.

Exkursionen (Ausflüge, Spaziergänge) kosten je nach Länge der Veranstaltung zwischen 12 € und 80 €, Sonderkurse kosten 48 €.

Für die Vorlesungen und das Nachmittagskino ist keine Anmeldung notwenig. Für alle anderen Veranstaltungen des Nachmittagsprogramms können Sie sich im Sekratariat anmelden.

Das Nachmittagsprogramm steht mit Kursbeginn fest. Nähere Informationen erhalten Sie in einer eigenen Broschüre zu Kursbeginn.

Die Kursteilnehmer*innen der Deutsch-Intensivkurse kommen aus rund 90 verschiedenen Ländern (vor allem aus Spanien, Italien, Mittel- und Osteuropa, der Türkei, aus Japan und den USA). Das Mindestalter beträgt 16 Jahre, die meisten Teilnehmer*innen sind zwischen 18 und 25 Jahre alt. Da die Teilnahme an keine weiteren Voraussetzungen gebunden ist, werden die Kurse auch gerne von älteren Personen und Nicht-Studierenden besucht.

Das International Office der Universität Wien geht von folgenden monatlichen Lebenshaltungskosten für Studierende in Österreich aus (Stand 2019):
Nahrungsmittel: 250 €
Öffentliche Verkehrsmittel: 30-50 €
Studien- und persönlicher Bedarf, Bücher, Kultur, Unterhaltung: 300 €

Bei diesen Zahlen handelt es sich um Durchschnittswerte. Je nach persönlichen Bedürfnissen können die tatsächlichen Ausgaben auch deutlich davon abweichen.

In der Info-Broschüre, die Sie zu Kursbeginn erhalten, sind Tipps zu Mensen, Restaurants und Freizeit aufgelistet.

Unter www.wien.info oder www.wien.gv.at finden Sie weitere nützliche Informationen.

Zugang zum WLAN-Netz der Universität Wien (eduroam) erhalten Sie mittels eines Vouchers, den Sie im Sekretariat abholen können. Darauf finden Sie UserID und Passwort.

Da Wien über ein gutes öffentliches Verkehrsnetz verfügt, wird eine Anreise mit dem Auto nicht empfohlen. Es gibt in Wien kaum kostenlose Parkplätze, daher müssen Sie zusätzliche Kosten für das Parken (Tiefgarage, Kurzparkzone …) einkalkulieren.

  • Wo kann ich parken?
    Sie können Ihr Auto in den gekennzeichneten Kurzpark-/Parkzonen oder in Tiefgaragen abstellen. Bitte beachten Sie, dass die Parkdauer zeitlich begrenzt sein kann.
  • Wie hoch sind die Parkgebühren?
    Die Parkgebühren hängen von der Parkdauer ab. Die Tarife für die Kurzparkzonen finden Sie unter Parken in Wien. Tiefgaragen oder Parkhäuser sind in der Regel sehr teuer (Tarife unter Apcoa).